Dienstag, 31. Juli 2012

Wanderung vom 23.06.2012 Altastenberg

Gestartet bin ich bei dieser Wanderung in Altastenberg, kennt jeder liegt
am Kahlen Asten im Hochsauerland. Die Strecke führte zuerst durch diesen
schönen kleinen Ort und dann auf dem Hunaukammweg in Richtung
Winkhausen. Diese Strecke bietet viele fantastische Aussichten und
Fernblicke und führte für mich zum Fuß des Heiligen Berges des
Sauerlandes, dem Wilzenberg. Hier mündet auch die Sorpe in die Lenne.
Hier in Winkhausen ging es nun auf den Sorpetalrundweg wieder zurück.
Dieser Wanderweg durch das Sorpetal führt durch eine reizvolle, schöne
Landschaft und die Wanderung durch das Sorpetal endete für mich
am Parkplatz Großes Bildchen, von hier mußte ich noch ein Stück
über Waldwege zurück nach Altastenberg.



Sorpetal

Altastenberg

Sorpetal

Altastenberg

Auf dem Hunaukammweg

Auf dem Hunaukammweg

der Wilzenberg mit Schmallenberg

Dienstag, 24. Juli 2012

Dienstag, 17. Juli 2012

Wanderung vom 17.06.2012 Habichtswald

Ausgangspunkt unserer Tour ist Niedenstein im Habichtswald.
Diese Wandertour ist eine der Extratouren am
Habichtswaldsteig. Die 16KM lange Extratour H5, die Strecke
ist durchgehend markiert, bietet eine reizvolle Landschaft, mit
Wald, Feld und Wiesen. Immer wieder gelangt man zu
herlichen Aussichtspunkten mit schönen Fernblicken.
Info zur Tour : www.Habichtswaldsteig.de
Alle Fotos dieser Wanderung!!



Mittwoch, 11. Juli 2012

Wanderung vom 16.06.2012 Kellerwald Edersee


Heute haben wir im Nationalpark Kellerwald eine Runde gedreht.
Es ging vom Nationalparkhaus bei Herzhausen los , über den
Urwaldsteig bis zum Hagenstein, dort gibt es einen Rastplatz
mit einem wunderschönen Ausblick über das
Edertal. Vom Hagenstein sind wir kreuz und quer, über
verschiedene Wege durch den Wald, unser Ziel war
die Himmelsbreite , auch ein Rastplatz zu erreichen. Von
der Himmelsbreite ging es dann zurück zum
Ausgangspunkt.
Es war ein sehr nasser Wandertag, es hat sehr viel geregnet.


Ausblick am Hagenstein


Edersee und Kellerwald


Wegweiser

Am Hagenstein

Samstag, 7. Juli 2012

Wanderung vom 09.06.2012 Burgwald

Ziel war wieder mal der Burgwald.Startpunkt diesesmal Münchhausen und die
Tour " Rund um den Christenberg". Eine Wanderung über wunderschöne
Pfade in einer traumhaften schönen Landschaft.
Start der Wanderung war das Wanderportal in Münchhausen,
von hier aus führt die Wandertour durch
den Talhauser Grund,  es geht an Fischteichen vorbei und durch Wälder
zum ersten Ziel des Tages der Spiegelteich.
Hier am Spiegelteich sollen sich die Türme der Martinskirche
im Wasser des Teiches spiegeln, sagt man.
Weiter gehts, steil hinauf zum Christenberg mit der Martinskirche und
der Befestigungsanlage der Kelten, den Resten der Kesterburg.
Vom Gasthof hier oben, hat man einen weiten Ausblick,
über das Rothaargebirge. Durch das Südtor der Kesterburg verlassen
wir nun den Christenberg und es geht durch wundervolle Kiefernwälder in
Richtung Riebeeck.Nun wandern wir weiter nach Mellnau,
von der Burgruine in Mellnau die sich auch als Rastplatz anbietet,
haben wir einen herrlichen Ausblick, bis ins Marburger Land.
Von der Burgruine führt uns der Weg durch den Ort  und weiter zum
Mellnauer Kreuz,  einer Schutzhütte. Ab hier führt die Wandertour                                   
über einen naturnahen Pfad durch den Wald weiter.
Es geht hinab zum Naturschutzgebiet Christenberger Grund .
Im Christenberger Grund verläuft der Wanderweg durch ein wunderschönes
Bachtal, mit vielen sehenswerten Feuchtbiotopen. Am Ende des Tals
biegen wir nach rechts ab und wir gelangen über einen Feldweg zurück zum
Ausgangspunkt in Münchhausen.
Der Wanderweg ist ca 17KM lang und ist durchgehend markiert.
GPS Daten unter Wandertouren.

Spiegelteich


Martinskirche auf dem Christenberg


Burgruine Mellnau

Burgruine Mellnau

Feuchtbiotop im Christenberger Grund

Sonntag, 1. Juli 2012

Foto Burgwald






Das alte Küsterhaus auf dem Christenberg im nordhessischen
Burgwald,es erlangte durch den Maler Otto Ubbelohde
Bekanntheit, als Hexenhäuschen im Märchen
Hänsel und Gretel.