Mittwoch, 8. September 2010

Wanderung Büren vom 04.09.2010

Wewelsburg
Das heutige Wanderziel ist Büren in Ostwestfalen , die Wandertour beginnt an der Jesuitenkirche, wir wollen den gleichnamigen Jesuitenpfad wandern. Wir gehen nach rechts die Strasse hinunter und kommen nach wenigen Metern zum Spielenweg den wir folgen , von hier an geht es bergauf bis zum Parkplatz am Schwalenberg , von hier aus gibt es einen lohnenden Ausblick über Büren. Wir wandern auf dem Gut markierten Jesuitenpfad weiter und kommen zum nächsten Wanderpunkt , der Waldschule. Es geht weiter auf dem Hirschweg , nach ca.2 Km müssen wir die Landstraße 754, die von Büren nach Haaren führt überqueren. Vorsicht !! Von nun an geht es über den Ahdener Talweg , immer bergab, unter der Autobahn 44 durch Richtung Wewelsburg. Ab dem Wäldchen Im Lauen belohnt uns der Wanderweg mit einem sehr schönen Ausblick auf die Wewelsburg. Nach einer Steigung die durch den Ort führt gelangt man zur  Burg und den Anlagen. Nach einer Besichtigung und dem herrlichen Ausblick auf das Almetal gelangen wir  über die Ostseite der Wewelsburg  durch den Ort zur Almebrücke , von hier geht der Jesuitenpfad durch das Almetal wieder zurück nach Büren , eine landschaftlich sehr sehr reizvolle Region. Wir wanderten durch Ahden, unter der Autobahn 44 wieder durch nach Brenken und weiter durch das Almetal nach Büren zu unserem Ziel, die Jesuitenkirche. Nach meiner Meinung eine lohnenswerte Tour, die Wanderstrecke ist bis auf zwei sehr kurze Teilstücke, sehr sehr schön geführt.


Ahdener Talweg

Montag, 30. August 2010

Wanderung Büren-Harth vom 29.08.2010

Johanniseiche
Ziel der Wanderung war diesmal Büren-Harth mit dem Ringelsteiner Wald.Vom Parkplatz am Bahnhof der Almetalbahn ging es auf eine Wandertour über 15Km. Die Wandertour begann mit einen Aufstieg zur Briloner Ebene mit dem ersten Wegpunkt der Vordere Platz, dann sofort weiter zum Hinteren Platz und auf dem H5 bis zur Rüthener Ebene und auf dem H7 durch das Liesbachtal und weiter durch das Almetal, zurück zum Parkplatz.

Wanderung Kellerwald vom 28.08.2010

Burg Hessenstein

Zu dieser Tour  läßt sich nicht viel mehr schreiben , wie schon in der Ankündigung steht. Diese Wandertour begann am Nationalparkhaus, bei Herzhausen. Über den Urwaldsteig ging es zum Hagenstein,von dort aus hat man einen genialen Ausblick über das Edertal, dann weiter auf dem Kellerwaldsteig bis Schmidtlotheim, von Schmidtlotheim wanderten wir  über den Ederhöhenweg, zuerst zur Ruine Keseberg,ein wunderschöner Ausblick auf Ederbringhausen, dann über den X8 Wanderweg zur Burg Hessenstein. Von hier aus folgten wir dem Wanderweg X6 nach Altenlotheim und weiter zum Wanderpunkt Fahrentriesch. Vom Wegepunkt Fahrentriesch führte uns der Weg zum nächsten Wegepunkt Sauhütte und dann zur Himmelsbreite und zurück zum Parkplatz.Es waren absolut perfekte 25 Km.

Wanderung Bever- und Neyetalsperre vom 22.08.2010

Neyetalsperre

Diese Wanderung wurde von den Pottwanderern geplant und durchgeführt, die Wandertour begann im kleinen Ort Egen und führte uns zur Bevertalsperre und dann um die Talsperre herum, über den Beverdamm ging es dann weiter zur Neyetalsperre, beide Talsperren liegen landschaftlich sehr reizvoll im Bergischen Land , in der Nähe von Wipperfürth.

Wanderung Viaduktwanderweg vom 21.08.2010

Viakukt Altenbeken
Diese Wandertour dreht sich um ein Stück Eisenbahngeschichte in Ostwestfalen, das Große Viadukt in Altenbeken. Die Tour begann am Eggemuseum in Altenbeken, von dort aus folgten wir dem Viadukt-Wanderweg durch Altenbeken bis zum Großen Viadukt, auf der Aussichtsplattform angekommen, hatte man einen sehr guten Ausblick über das Viadukt und dem Bahnverkehr. Von der Aussichtsplattform aus ging es dann weiter über den Sommerberg , von dort aus konnte man die Einfahrt in den Rehbergtunnel erkennen,der nächste Anlaufpunkt war die Bollerborn Quelle und weiter ging es durch den Driburger Grund zum Wasserwerk im Hossengrund, dann Richtung Buke , im Flachen Feld sind wir dann über den Wanderweg V4  zum Eggemuseum zurück gewandert.
Viadukt Altenbeken

Freitag, 27. August 2010

Nächster Wandertermin 28.08.2010 10:00Uhr

Die Wanderung beginnt am Nationalparkhaus Kellerwald und führt uns über Urwaldsteig und Kellerwaldsteig nach Schmidtlotheim , von dort aus über den Ederhöhenweg bis zur Burg Hessenstein, weiter nach Altenlotheim, Fahrentriesch, Himmelsbreite zurück zum Parkplatz. Rucksackverpflegung! Die Wandertour ist ca 25Km lang.

Freitag, 20. August 2010

Wanderung vom 15.08.2010 Hennesee

Diese Wandertour sollte mal wieder einen See umrunden. Diesen Sonntag hatte es den Hennesee erwischt.
Hennesee
Vom Parkplatz an der Staumauer ging es auf der Westseite des Stausee los, auf dem X Weg. Durch ein paar Badebuchten, bis dann  die Bundesstraße überquert werden musste. Halblinks ging es nun weiter durch einen Wald und dann auf einen  Feldweg bis zum Flugplatz Schüren nun  folgten wir dem A8, etwas unschön über eine Landstraße bis zum Ort Enkhausen. Am Ortseingang ging es dann rechts weiter über einen Feldweg , von dem man einen schönen Ausblick auf weite Teile des Hennesee hatte.Nun wanderten wir weiter auf dem A8 , über den Abschlußdamm und auf der Ostseite über den Randweg durch einige schöne Buchten zurück zur Staumauer und zum Parkplatz. Diese Wandertour war etwa 15Km lang .
Hennesee

Mittwoch, 18. August 2010

Wanderung Diemelsee-Huckeshohl vom 14.08.2010

Stormbruch
Dommelturm
Die Wandertour begann am Parkplatz Hohes Rad, von hier aus ging es über den Diemelsteig in Richtung Dommelturm, der Weg führt zuerst durch ein Waldgebiet, die Eschenseite, dann über Feldwege mit herrlichen Aussichten auf Bontkirchen, am nächsten Wanderpunkt dem Wiggenknochen steht eine Schutzhütte, von dort aus gibt es einen sehr schönen  Ausblick über Stormbruch und der Gemeinde Diemelsee. Dann ging es weiter über den Diemelsteig bis zu dem Parkplatz unterhalb des Dommels. Bei guter Aussicht lohnt sich ein Aufstieg auf den Dommelturm , von dort oben gibt es einen Rundblick über den Naturpark Diemelsee. Unser Wanderweg geht vor dem Parkplatz rechts ab, durch ein wunderschönes Tal, bis zum Dommelbach , diesen überqueren wir und wandern über den nächsten Berg, der vor uns liegt in Richtung Goldbecke. Dort müssen wir die Hauptstrasse Willingen - Diemelsee überqueren.Halblinks an den Pionierbrücken geht rechts unser Wanderweg nun wieder bergauf bis zu den Hirschplätzen, von hier aus laufen wir auf dem Briloner Kammweg bis Huckeshohl (Einkehrmöglichkeit!), von Huckeshohl gehen wir zum Gipfelkreuz auf dem Arenstein und weiter geht es über den Buttenberg (Vorsicht hier muß die Haupstrasse von Bontkirchen nach Hoppecke überquert werden !!) , nach etwa 1Km geht unser Weg halblinks (Makierung Blaue Hundepfote) weiter und nach etwa 500m geht rechts, links steht ein großer Grenzstein, ein kleiner Waldweg ab, über diesen Weg kommen wir wieder am Anfang des Diemelsees heraus, in Kotthausen. Nachdem wir die Illerbrücke überquert haben,folgen wir dem Uferweg zurück, etwa 1Km nach der Illerbrücke geht rechts ein kleiner Feldweg ab, der führt uns zurück zum Parkplatz. Oberhalb des Diemelsees gibt es nochmal einen herrlichen Ausblick über den Diemelsee und Heringhausen.
Diemelsee-Heringhausen

Donnerstag, 12. August 2010

Nächster Wandertermin 14.08.2010 09:30Uhr

Diemelsee-Heringhausen
Die nächste Wanderung findet am Diemelsee statt. Startpunkt ist der Parkplatz Hohes Rad, hinter dem  Campingplatz Hohes Rad. Von hier aus geht es zum Dommelturm, zu den Hirschplätzen, Hukeshohl , Arenstein und wieder zurück zum Parkplatz. 26KM ca. 950Höhenmeter. Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich.
Rucksackverpflegung. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Eine Tourbeschreibung befindet sich auf der Hompage.

Mittwoch, 11. August 2010

Wanderung Urwaldsteig-Edersee 08.08.2010

Edersee
Diese Wandertour begann bei besten Wetter, auf der Halbinsel Scheid, von hier aus ging es mit der Personenfähre nach Rehbach. In Rehbach folgten wir einen kleinen Weg am Ufer entlang.Am Ende des Campingplatzes Rehbach ging es weiter in Richtung Peterskopf . Am Wanderparkplatz unterhalb des Peterskopfes folgt man dann der Hegekopfroute  bis man auf dem Urwaldsteig stößt. Dann weiter in Richtung Hemfurth, über die Ederbrücke und nun geht es bergan nach Waldeck. Auf diesem Teilstück kommen dann ein paar der schönsten Aussichtspunkte diese Wanderweges. Als erstes der Ausblick auf die Staumauer, dann die Kanzel und noch
Blick von der Kanzel
ein paar Aussichtspunkte.Alle geeignet um eine Rast ein zulegen. Am Schloß Waldeck geht es dann wieder bergab bis zur Talstation der Bergbahn.
Von hier folgen wir dem Urwaldsteig durch das Bärental und dem Aussichtspunkt Mühleck bis Nieder-Werbe.Hier gibt es zuerst einen längeren Abstieg und dann auf der anderen Talseite wieder einen Anstieg dann geht es am Europahain vorbei  nach Scheid, zum Ausgangspunkt. Diese Tour ist etwa 25 KM lang,
aber immer wieder ein Erlebnis. Die Fahrzeiten der Fähre bitte beachten!!!!

Wanderung Edertal 01.08.2010

Blick vom Hagenstein
Die Tour begann am Nationalparkzentrum Kellerwald, von dort aus wanderten wir, über den Urwaldsteig an Kirchlotheim vorbei zum Hagenstein.Vom Hagenstein hatte man eine sehr schöne Aussicht über das Edertal. Vom Hagenstein ging es nun über den Ederhöhenweg bis Schmidtlotheim, durch den Ort und weiter auf dem Ederhöhenweg. Wir gingen auf dem Höhenweg bis zur Ruine Keseberg, hinter der Ruine verlief der Höhenweg dann über einen schmalen Waldpfad bergab über die Ederbrücke nach Ederbringhausen. Von hier wanderten wir über den X1 bis  Buchenberg, auf diesem Teilstück gab es einige sehr schöne Aussichtspunkte über das Edertal.

An der Waldwegkreuzung unterhalb von Buchenberg, folgten wir nun dem Kellerwaldsteig-Zuweg bis zum alten Bahnhof von Schmidtlotheim. Von hier konnten wir nun auf dem Radweg 6 durch das Edertal nach Kirchlotheim laufen.Am Ortanfang von Schmidtlotheim ging es über die Fußgängerbrücke wieder über die Eder und dann durch den Ort zurück zum Nationalparkhaus.




Mittwoch, 26. Mai 2010

Neue Einträge

Da ich aus zeitlichen Gründen nicht alles aufgeführt habe, werde ich die wichtigsten Ereignisse der letzten Wochen, nach holen. Da viele Touren sich wiederholen, werde ich nicht jede Tour aufführen.

Montag, 12. April 2010

Wanderung Edersee 10.04.2010


Wir sind am Samstag den 10.04.am Edersee zu einer neuen Runde auf gebrochen. Startpunkt war die Halbinsel Scheid,von dort ging es mit der Personenfähre nach Rehbach.Dort gingen wir am Yachthafen und Campingplatz entlang zur Straße in Richtung Hemfurth,weiter ging der Weg über einen Feldweg zum Parkplatz Peterskopf.
Von dort aus folgten wir dem Weg mit dem Hirsch, bis wir auf den Urwaldsteig trafen. Dieser Wanderweg ist wirklich sehr schön und wert ihn zu laufen. Auf dem Urwaldsteig ging es nun Richtung Peterskopf und dann weiter zum Sauermilchplatz,bis wir durch den Wieslohgraben auf den Uferweg kamen. Von hier ging es in Richtung Banfe, über eine Brücke zur nächsten Steigung,die auf ein zwar kurzes, aber sehr eindruckvolles Stück Wanderweg traf,der durch einen natürlich gehaltenen Wald führte, so konnte es auch schon vor 10000 Jahren hier aus gesehen haben.Nun ging fix weiter bis zur Fähre in Asel-Süd. Mit der Fähre ging es wieder über den See nach Aselstein. Nun wanderten wir weiter auf dem Urwaldsteig bis nach Scheid. Auf dieser Strecke immer wieder atemberaubend schön die Knorreichenstiege. Es war eine lange Wandertour ca. 32Kilometer, aber es war ein sehr schöner Frühlingstag mit angenehmen Temperaturen.

Dienstag, 6. April 2010

Ostermontagwanderung 05.04.2010


Durch das gute Wetter und das die Wandertour allen sehr gut gefallen hat, kam der Entschluß die Wanderung vom Samstag zu wiederholen. Es war auch heute ein Erlebnis!

Osterwanderung 04.04.2010


Startpunkt war der Diemelsee, am Parkplatz Hohes Rad, von hier ging es dem Diemelsteig folgend bis zum Parkplatz unterhalb des Dommelturmes, von dort gingen wir die Rutenbecke entlang bis zum Dommelbach, von hier aus führte ein steiler Waldweg hinauf und hinab in die Goldbecke, nun ging es ein Stück Straße bis zu den Pionierbrücken und dann wieder bergauf zu den Hirschplätzen und weiter nach Huckeshohl, dann wanderten wir zum Gipfelkreuz am Arenstein und zum Buttenberg und weiter nach Kotthausen, dort überquerten wir die Iller und es ging weiter, über die Eschenseite zurück zum Parkplatz.Zurück blickend, es war ein sehr, sehr nasser Tag mit 25Km und fast 1000 Höhenmeter.

Wanderung Edersee 03.04.2010


Heute sind wir auf der Halbinsel Scheid am Edersee zu unserer Wanderung gestartet.Zuerst fuhren wir mit der Personenfähre nach Rehbach.Wir gingen am Campingplatz vorbei bis zur Strasse die nach Bringhausen führt. Von hieraus führte uns ein Feldweg zum Parkplatz unterhalb des Peterskopf. Von dort führte ein Waldweg zum Urwaldsteig den gingen hinunter zum Kraftwerk, dann weiter den Zeichen folgend an der Haupstraße nach Alraft ging der Urwaldsteig in seiner natürlichen Schönheit weiter, von nun an ging es bergauf bis zum Aussichtspunkt oberhalb der Sperrmauer.Von dort aus hat man eine herrliche Aussicht über Hemfurth, die Sperrmauer und den ersten Teil des Edersee. Von hier wanderten wir weiter zur Kanzel, von der Kanzel hatten wir einen atemberaubenden Ausblick aud den See und das Schloß Waldeck.Von hier ging es über naturbelassende Wege und Pfade bis nach Waldeck. Mit weiteren sagenhaften Ausblicken z. B. am Mühleck erreichten wir Nieder-Werbe. Von ging es nochmal eine Steigung hinauf zum Waldweg der uns dann zurück nach Scheid und zum Parkplatz führte.Eine sehr schöne Strecke des Urwaldsteiges mit vielen Höhepunkten.

Freitag, 2. April 2010

Goldhausen Wanderung am 28.03.2010


Nach dem wir am Samstag schon ein kleine Runde gewandert waren, von Goldhausen zum Ensenberg, von dort nach Ober-Ense, weiter nach Nordenbeck und zurück. Sind wir am Sonntag nochmal zu einer größeren Runde angetreten. Unsere Route führte von Goldhausen über den G6 um den Teufelshohl, von dort über den Lichtenfelser Panoramaweg über den Eschenberg vorbei am Gipfelkreuz weiter bis zur Aarmühle dort folgten wir dem G4 , vorbei an der Wüstung Eschenbeck weiter dem N2 folgend Richtung Nordenbeck, bis wir auf dem X21 zurück zum Parkplatz wanderten.

Mittwoch, 24. März 2010

Dommel Wanderung am 21.03.2010


Heute sind wir bei besten Schiedwetter, im Naturpark Diemelsee um den Dommel gewandert.
Gestartet sind wir am Parkplatz unterhalb des Dommel und auf dem Diemelsteig in Richtung Wiggenknochen gelaufen, von der dortigen Schutzhütte weiter auf dem Diemelsteig, mit einer
herrlichen Aussicht auf Stormbruch. Ab dem Kilometer48 des Diemelsteiges sind wir links ab gebogen und dem Wanderweg Richtung Schlößchen gefolgt. Vom Weg aus hat man eine schöne Aussicht auf Bontkirchen und Huckeshohl.Und weiter ging der Waldweg bis zur Rutenbecke, durch ihr Tal und dem Drei-Seen-Weg gelangten wir zum Dommelbach. Dem Dommelbach folgten wir Talauf bis zur Grillhütte an der Dommelmühle, von dort gingen wir über den Uplandsteig wieder zum Parkplatz zurück. Die Strecke ist etwa 11Kilometer kurz, möchte ich behaupten, denn sie ist landschaftlich einmalig schön und man könnte diesen Weg noch einige Zeit weiter wandern.

Franzosenwiesenweg Wanderung 19.03.2010


Trotz gemischter Gefühle wegen des Wetters, haben wir am 19.03. den Weg um die Franzosenwiesen im Burgwald bei Rosenthal gewandert. Startpunkt war der Parkplatz am Seegerteich. Wir sind den Weg entgegen des Uhrzeigers gewandert, entlang des Rodebaches bis zur Wüstung Sigerthausen, weiter zu den Herrenbänken, Kellerhütte, Franzosenwiesen,
dem Naturschutzgebiet von dem der Wanderweg seinen Namen hat. Dann weiter mit ein paar Umleitungen bedingt durch den letzten Sturm zurück zum Parkplatz. Ich muß sagen ein sehr schöner Wanderweg mit vielen Highlights, den wir bestimmt noch mal gehen werden. Alleine schon um die Franzosenwiesen zu einem jahreszeitlich späteren Zeitpunkt zu genießen.
Es waren sehr interessante 20Kilometer mit einigen herrlichen Aussichten und das Wetter wurde auch noch sehr angenehm .

Montag, 15. März 2010

Möhnesee Wanderung 12.03.2010


Wir sind am 12.03.2010 zum Möhnesee gefahren, das Wetter war unfreundlich, gelegentlich

gab es etwas Regen. Wir sind am Torhaus gestartet, über den Rennweg bis zum Abzweig

Wanderweg A11, dann über den Uferweg an der Körbecker Brücke vorbei bis zum Stockumer Damm, von da aus über den X13 Richtung Neuhaus bis Wilhelmsruh, dann am Jagdschloß St. Meinolf vorbei , wieder zurück zum Parkplatz am Torhaus.

Dienstag, 9. März 2010

Diemelsee Wanderung 03.03.2010


Wir sind am Mittwoch 03.03. um den Diemelsee
gelaufen. Startpunkt war bei blauen Himmel
und sehr angenehmen Temperaturen
der Parkplatz am Campingplatz Hohes Rad.
Da der Uferweg hier mit umgefallenden
Bäumen versperrt war, sind wir über die
Eschenseite nach Kotthausen und von hier
die Uferstrasse bis zur Sperrmauer und
dann über den neuen Radweg zurück nach Heringhausen.

Sonntag, 28. Februar 2010

Wanderung Edersee


Heute am 27.02.2010 bin ich bei sehr angenehmer Temperatur, viel Sonne, am Edersee gewandert.Von Hemfurth- zum Kraftwerk- dann weiter zum Kleinerschen Tor- von dort zum
Hochspeicherbecken, dort gab es eine tolle Aussicht über den See- weiter zum Sauermilchplatz-
von dort nach Bringhausen und am Uferweg zurück nach Hemfurth.

Ein sehr schöner Tag nach dem Winter, alle Wege waren so gut wie schneefrei.

Dienstag, 23. Februar 2010

Der Winter geht!


Nachdem die Temperaturen gestiegen waren, haben wir am Samstag den 20.02.2010
den ersten Versuch unternommen, eine längere Wanderung auf dem Urwaldsteig
am Edersee zu unternehmen. Die Schneehöhe war gehbar und es war ein toller Tag, mit sehr schönen Aussichten.

Mittwoch, 13. Januar 2010